Julia Hofer ist eine junge, aufstrebende Musikerin aus Österreich.

Im Alter von acht Jahren begann Julia Hofer mit dem klassischen Cellounterricht an der Musikschule Spittal/Drau. Nicht nur als Solistin, sondern auch in der Kammermusik erspielte sie sich zahlreiche 1.Preise beim Landeswettbewerb "Prima La Musica“.

 

Es folgten unzählige Auftritte und Produktionen: Solistin des Jugendsinfonieorchester Kärnten, Mitglied der "Neuen Sinfonie Villach", Begabtenstipendien der Musikschulen des Landes Kärnten, Talenteförderungspreis des Kiwanis Clubs Spittal/Drau, Ensemble Monsona, Chamber Orchestra „Modus 21“ – Festspiele Erl.

 

 

 

Da Julia Vielseitigkeit schon immer wichtig war, erhielt sie zusätzlich zum Cellounterricht ab 2008 auch E-Bass Unterricht. Zwei Jahre später folgte das Aufbaustudium am Konservatorium Klagenfurt bei Uli Langthaler.

 

 

 

Seit 2013 studiert Julia Hofer an der Universität für Darstellende Kunst Wien bei Willi Langer (E-Bass) und Gina Schwarz (Kontrabass) am Institut für Popularmusik. Als Schwerpunkt wurde klassischer Cellounterricht bei Prof. Gottfried Kitzmüller gewählt, sodass die Kombination Bass und Cello bis heute beibehalten wird.

vist me on: INSTAGRAM